FĂŒr Sie gelesen

Auch im Wald Sonnenschutz nicht vergessen

Obwohl die Baumkronen im Wald die gefĂ€hrliche UV-Strahlung am Boden um 20 Prozent mindern, ist Sonnenschutz beim Spaziergang unter BĂ€umen notwendig. Neben Sonnencreme sei auch funktionelle Outdoor-Kleidung zu empfehlen, teilte die Landesanstalt ThĂŒringenforst in Erfurt mit. Am höchsten und am gefĂ€hrlichsten sei die UV-Strahlung zwischen 11.00 und 15.00 Uhr.

ThĂŒringenforst-Vorstand Volker Gebhardt verwies auf eine Studie mit gut 590 Probanden, darunter 193 Försterinnen und Förster. Diese seien auf ihr Hautkrebsrisiko in Zusammenhang mit ihrer TĂ€tigkeit im Freien untersucht worden.

Obwohl Forstbediensteten hÀufig Dienstkleidung getragen und vorwiegend unter BÀumen im Schatten gearbeitet hÀtten, waren im Schnitt 16,5 Prozent von Hautkrebserkrankungen betroffen. Die Gruppe hatte den Angaben zufolge auf die zusÀtzliche Anwendung von Sonnenschutzcremes verzichtet.

Helle Langarmhemden und Hosen mit UV-Stoffzertifikat helfen laut ThĂŒringenforst im Wald nicht nur, um Zecken frĂŒhzeitig zu entdecken, sondern auch, um sich vor UV-Strahlung zu schĂŒtzen. Zudem sollte auch an eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille gedacht werden. Zu beachten sei zudem, dass die UV-StrahlungsintensitĂ€t sich mit zunehmender Höhe ĂŒber dem Meeresspiegel erhöhe. Pro 1000 Höhenmeter steige sie um etwa 15 Prozent. Wer an extrem heißen Sommertagen vor der Hitze in die Kammlagen des ThĂŒringer Waldes flĂŒchte, solle sich vor der dort höheren UV-Strahlung schĂŒtzen.


Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten / Bild: Jens BĂŒttner/dpa
(08.08.2022)


Kontakt // Öffnungszeiten

Barbara-Apotheke

Apotheker
Bodo Möller-Holtkamp
Stefanstraße 3
52223 Stolberg (Rhld.)

+49 2402 30388
+49 2402 3398

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8.00 - 18.30 Uhr

Samstag
8.30 - 14.00 Uhr

Testtermine

Mo, Di, Do
8.30-12.00 Uhr u. 14.00-17.00 Uhr
Mi, Fr, Sa
8.30-12.00 Uhr

Notdienstplan