Wichtige Heilpflanzen

Die wichtigsten Pflanzen auf einen Blick

Arnikabl├╝ten

bei Zerrungen, Verstauchungen, Quetschungen, Bluterg├╝ssen und schlecht heilenden Wunden als Umschlag.

Zubereitung: 2 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝berbr├╝hen, 10 Minuten ziehen lassen.

Baldrianwurzel

bei nerv├Âsen Reizzust├Ąnden, Unruhe, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschw├Ąche, nerv├Âsem Herzklopfen, nerv├Âsen Magen- und Darmerkrankungen.

Zubereitung: 2 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kaltem Wasser ├╝bergie├čen und 8 Stunden stehen lassen oder mit kochendem Wasser ├╝bergie├čen, 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. 2-3 mal t├Ąglich lauwarm trinken oder abends 1-2 Tassen warm trinken.

B├Ąrentraubenbl├Ątter

bei Blasen- und Nierenbeschwerden, als Desinfektionsmittel auch der ableitenden Harnwege.

Zubereitung: 1 Teel├Âffel mit 1 Tasse Wasser kalt ├╝bergie├čen, 12 bis 14 Stunden stehen lassen, abseihen. 2-3 mal t├Ąglich 1 Tasse leicht angew├Ąrmt trinken.

Hinweis: Nicht f├╝r den Dauergebrauch; Vorsicht bei empfindlichen M├Ągen; saure Speisen vermeiden.

Birkenbl├Ątter

bei Wassersucht, Rheuma, Gicht, Harnverhaltung; zur Blutreinigung.

Zubereitung: 2 geh├Ąufte Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen, nach 10 Minuten abseihen. 2 bis 3 Tassen pro Tag m├Ą├čig warm trinken.

Brennesselkraut

bei Stoffwechselst├Ârungen, Rheuma, Gicht-, Galle- und Leberbeschwerden, zur Blutreinigung

Zubereitung: 2 geh├Ąufte Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen, 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Morgens und abends 1 Tasse.

Enzianwurzel

bei Appetitlosigkeit, Magen- und Darmbeschwerden, V├Âllegef├╝hl

Zubereitung: 1 Teel├Âffel mit 1/4 Liter Wasser ├╝bergie├čen. 5 Minuten kochen lassen. Vor den Hauptmahlzeiten m├Ą├čig warm trinken.

Hinweis: Nicht bei ├╝bers├Ąuertem oder reizempfindlichen Magen.

Faulbaumrinde

bei Stuhlverstopfung

Zubereitung: 1 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kaltem Wasser 12 Stunden ziehen lassen. 1 Tasse Tee am Abend.

Hinweis: keine Daueranwendung; nicht bei Darmverschluss; nicht in der Schwangerschaft.

Fenchel

bei Bl├Ąhungen, krampfartigen Magenbeschwerden, Husten

Zubereitung: 2 Teel├Âffel frisch zerdr├╝ckter Fr├╝chte mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen und nach 10 Minuten abseihen. 2 - 3 Tassen t├Ąglich.

Heidelbeeren

bei Durchfall besonders bei Kindern.

Zubereitung: 1 Essl├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen und noch 10 Minuten lang auskochen. Mehrmals t├Ąglich 1 Tasse trinken.

Huflattichbl├Ątter

bei Reizhusten, Bronchitis

Zubereitung: Pro Tasse 2 Teel├Âffel hei├č ├╝berbr├╝hen und nach 10 Minuten abseihen. 3 mal t├Ąglich 1 Tasse gut warm trinken, mit viel Honig s├╝├čen.

Hinweis: Nicht in Schwangerschaft und Stillzeit; kein Dauergebrauch.

Johanniskraut

bei nerv├Âser Unruhe, Schlafst├Ârungen, leichten depressiven Verstimmungen.

Zubereitung: 2 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen, 10 Minuten ziehen lassen. 2 - 3 Tassen t├Ąglich. Teekur ├╝ber mehrere Wochen.

Hinweis: Intensive Sonnenbestrahlung vermeiden. Beeintr├Ąchtigt Wirksamkeit oraler Kontrazeptiva ("Antibabypille").

Kalmuswurzel

bei nerv├Âsen Magenbeschwerden, leichten Galle- und Lebersch├Ąden, Appetitlosigkeit.

Zubereitung: 2 Teel├Âffel mit 1/4 Liter Wasser hei├č ├╝berbr├╝hen, ziehen lassen, 2 mal t├Ąglich eine Tasse lauwarm trinken.

Kamillenbl├╝ten

bei Entz├╝ndungen verschiedenster Art, vor allem Schleimhautentz├╝ndungen, bei schlecht heilenden Wunden, Magen-Darmbeschwerden, Bl├Ąhungen und Kr├Ąmpfen.

Zubereitung: 1 bis 2 geh├Ąufte Teel├Âffel mit 1 Tasse hei├čem Wasser ├╝bergie├čen und nach 10 Minuten abseihen. Zum Trinken, zur Rollkur, zu B├Ądern, Umschl├Ągen, Sp├╝lungen und Dampfb├Ądern.

K├╝mmel

bei Bl├Ąhungen, Magen-, Darm- sowie Gallenbeschwerden.

Zubereitung: 2 Teel├Âffel frisch zerdr├╝ckter Fr├╝chte mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen und nach 10 Minuten abseihen.

Lindenbl├╝ten

bei Erk├Ąltungen, grippalen Infekten und Rheuma als Schwitztee. Sie dienen auch zur Steigerung der Abwehrkr├Ąfte des K├Ârpers.

Zubereitung: 1 bis 2 Teel├Âffel mit 1/4Liter sprudelnd hei├čem Wasser ├╝bergie├čen und nach 10 Minuten abseihen. Hei├č trinken!

L├Âwenzahnwurzel

mit Kraut bei chronischem Rheuma, chronischen Gelenkerkrankungen, Gallen- und Nierensteinen. Gut zur Fr├╝hjahrskur.

Zubereitung: 2 geh├Ąufte Teel├Âffel mit 1/4 Liter kaltem Wasser ├╝bergie├čen und zum Sieden erhitzen. Nach einigen Minuten abseihen.

Melissenbl├Ątter

bei nerv├Âser Unruhe, Schlafst├Ârungen, nerv├Âsen Darm- und Magenbeschwerden, Herzbeschwerden, Galle-Leberleiden, Erk├Ąltungskrankheiten.

Zubereitung: 2 - 3 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. 3 - 5 Tassen pro Tag.

Mistelkraut

unterst├╝tzend bei hohem Blutdruck und Herzbeschwerden ├Ąlterer Menschen.

Zubereitung: 1 geh├Ąuften Teel├Âffel mit 1/4 Liter Wasser ├╝bergie├čen und bei Raumtemperatur 10 Stunden ziehen lassen. 2 - 3 Tassen t├Ąglich.

Pfefferminzbl├Ątter

bei Magen-, Darmbeschwerden mit ├ťbelkeit und Erbrechen oder krampfartigen Schmerzen, bei Gallenblasen.

Zubereitung: 2 geh├Ąufte Teel├Âffel mit 1/4 Liter warmem Wasser ├╝bergie├čen und zugedeckt 10 Minuten stehen lassen. Nicht s├╝├čen.

Salbeibl├Ątter

als Gurgel- oder Sp├╝lmittel bei Hals-, Rachen-, Mundschleimhaut-, Zahnfleischentz├╝ndungen.

Zubereitung: Zum Gurgeln 1 - 2 geh├Ąufte Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen, zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.

Schafgarbenkraut

bei Magen-, Darmbeschwerden; in Teemischungen bei Appettitmangel, Galle-, Leberbeschwerden, Bl├Ąhungen, Appetitlosigkeit.

Zubereitung: 2 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen, nach 10 Minuten abseihen. 3 Tassen pro Tag warm trinken.

Sennesbl├Ątter

bei Darmtr├Ągheit, Verstopfung. Etwas st├Ąrker wirksam als Faulbaumrinde.

Zubereitung: 1 bis 2 Teel├Âffel auf 1/4 Liter Wasser 8 bis 10 Stunden kalt stehen lassen.

Hinweis: keine Daueranwendung; nicht bei Darmverschluss; nicht in der Schwangerschaft.

S├╝├čholzwurzel

bei Husten und Magenbeschwerden (bes. Gastritis und Magengeschw├╝ren).

Zubereitung: 1 geh├Ąufter Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen, 15 Minuten ziehen lassen.

Hinweis: Nicht zum Dauergebrauch, vor allem nicht bei Bluthochdruck.

Tausendg├╝ldenkraut

bei Appetitlosigkeit, Verdauungsgeschwerden durch zu geringe Magensaftbildung oder gest├Ârten Galleabflu├č.

Zubereitung: 1 - 2 Teel├Âffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser ├╝bergie├čen und 10 Minuten ziehen lassen. Jeweils 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten 1 Tasse frisch bereiteten Tee trinken.

Wermutkraut

als Bitterdroge appetitanregend und magenst├Ąrkend.

Zubereitung: 1 Teel├Âffel feingeschnittenes Wermutkraut mit einer Tasse kochenden Wassers ├╝berbr├╝hen, 5 Minuten bedeckt ziehen lassen, abseihen. Vor dem Fr├╝hst├╝ck und Mittagessen je eine Tasse trinken.

Zaubernussrinde

Virginische Zaubernu├črinde, auch Hamamelisrinde.

Zu Umschl├Ągen und Sp├╝lungen, u.a bei Zahnfleisch- und Mundschleimhautentz├╝ndungen sowie leichten Hautverletzungen, H├Ąmorrhoiden und Krampfaderbeschwerden.

Zubereitung: Abkochungen aus 5-10 g Droge auf ca. 250 ml Wasser.

Hinweis: Die ├Ąu├čerliche Anwendung kann bei empfindlichen Personen zu allergischen Hautreaktionen f├╝hren.

Unsere Tipps zu Heilpflanzen

Einleitung
Heilpflanzen - Kräfte der Natur.


Wichtige Heilpflanzen
Die wichtigsten Heilpflanzen und ihre Anwendungsmöglichkeiten.


Wirksame Teemischungen
Empfohlene Teemischungen für die verschiedensten Leiden.


Heilpflanzentee richtig zubereitet
Damit der Tee auch so wirkt, wie er soll, muß er richtig zubereitet werden. Wir zeigen Ihnen, wie´s geht.

Brennessel
Kontakt // ├ľffnungszeiten

Barbara-Apotheke

Apotheker
Bodo M├Âller-Holtkamp
Stefanstra├če 3
52223 Stolberg (Rhld.)

+49 2402 30388
+49 2402 3398

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8.00 - 18.30 Uhr

Samstag
8.30 - 14.00 Uhr

Testtermine

Mo, Di, Do
8.30-12.00 Uhr u. 14.00-17.00 Uhr
Mi, Fr, Sa
8.30-12.00 Uhr

Notdienstplan