Ratgeber

Reiseapotheke

Reiseapotheke

Ihre Reiseapotheke sollte individuell nach verschiedenen Faktoren zusammengestellt werden:

  • Reiseziel/ Erkrankungsrisiken
  • bestehende Krankheiten/ Vorerkrankungen
  • Alter

Damit Sie Ihren Urlaub gesund genießen können und auch gesund zurĂŒckkehren, hier einige Empfehlungen fĂŒr Sie.

Medikamente

  • Schmerzmittel und fiebersenkende Mittel (z.B. AcetylsalicylsĂ€ure, Ibuprofen, Paracetamol)
  • Augentropfen gegen BindehautentzĂŒndung oder -reizung (z.B. Tetryzolin)
  • PrĂ€parate gegen ErkĂ€ltung und Husten
  • PrĂ€parate gegen Mund- und RachenentzĂŒndung
  • PrĂ€parate gegen Magenbeschwerden (z.B. Magaldrat)
  • PrĂ€parate gegen BlĂ€hungen (z.B. Simeticon)
  • PrĂ€parate gegen Verstopfung (z.B. Natriumpicosulfat)
  • PrĂ€parate gegen Durchfall (z.B. Loperamid)
  • Mineralstofftabletten (bei starkem Schwitzen)
  • Insektenschutzmittel
  • Sonnenschutzmittel
  • Creme oder Gel zur Behandlung von Insektenstichen und Sonnenbrand (z.B. Dimetindenmaleat)
  • Salbe, Gel gegen Verstauchungen, Zerrungen
  • PrĂ€parat gegen ReiseĂŒbelkeit (z.B. Dimenhydrinat)
  • Salbe gegen Pilzerkrankungen (z.B. Clotrimazol, Bifonazol)
  • Wund und Brandsalbe (z.B. Dexpanthenol)
  • Nikotinersatzmittel (Nichtraucher-FlĂŒge)
  • Wasserdesinfektion (bei Reisen in LĂ€nder mit niedrigem Hygienestandard)
  • ggf. Ihre Dauermedikamente

Verbandmaterial etc.

  • Steril verpackte Mullbinden
  • Elastische Binden mit Verbandklammern
  • VerbandpĂ€ckchen
  • Heftpflaster ohne Wundauflage
  • Pflaster fĂŒr kleinere Wunden
  • Verbandwatte
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Sicherheitsnadeln
  • DreiecktĂŒcher
  • Verbandschere
  • Pinzette zur Entfernung von Stacheln und Splittern
  • Fieberthermometer
  • ggf. Autoverbandkasten

Weitere Tipps:

  • Denken Sie ggf. an eine rechtzeitige Malaria-Prophylaxe und die VollstĂ€ndigkeit Ihres Impfschutzes. Schutzimpfungen sind nicht nur fĂŒr Fernreisende wichtig. Auch fĂŒr Reisende in MittelmeerlĂ€nder wird zum Beispiel die Hepatitis A-Impfung empfohlen.
  • Wenn Sie unter Diabetes, Angina pectoris und Bluthochdruck etc., Erkrankungen der Lunge und der Niere leiden, so besprechen Sie Ihre ReiseplĂ€ne dringend mit Ihrem behandelnden Arzt und lassen Sie Ihre "Reisetauglichkeit" untersuchen.
  • FĂŒhren Sie Ihre Reiseapotheke immer als HandgepĂ€ck mit sich, denn so mancher Koffer erreicht nicht das Reiseziel.
  • Wenn sich nach Ihrer RĂŒckkehr Beschwerden einstellen wie z.B. Fieber, suchen Sie dringend einen Arzt auf.

Kontakt // Öffnungszeiten

Barbara-Apotheke

Apotheker
Bodo Möller-Holtkamp
Stefanstraße 3
52223 Stolberg (Rhld.)

+49 2402 30388
+49 2402 3398

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8.00 - 18.30 Uhr

Samstag
8.30 - 14.00 Uhr

Testtermine

Mo, Di, Do
8.30-12.00 Uhr u. 14.00-17.00 Uhr
Mi, Fr, Sa
8.30-12.00 Uhr

Notdienstplan